Direkt zum Seiteninhalt

Feldstraße

In seinem neuesten Werk beschreibt Uwe Stöß sprachmächtig Figuren am Rande der Gesellschaft. Als Stumpenhannes und Nudelkoch kommen Hannes und Rolf zumeist gemeinsam getippelt. Zwei, die sich nicht brauchen, aber ohne den anderen auch nicht klar kommen. Zwei, die sich umeinander sorgen, mehr aber noch um den lausigen Fünfer in der Hosentasche des anderen. Eine eigenartige Gemeinschaft, aber es ist wenigstens eine, die einzige. Es ist ihr Leben, das in Containern nach Essbarem wühlt, auf Friedhöfen nächtigt, erst in HO und Konsum klaut, später in ALDI und LIDL einbricht, um den Knast im Winter bettelt, das stinkt und sich jeden Morgen auskotzt, uns die Nasen rümpfen und wegschauen lässt und manchmal auch komische Momente hat. Bis zum bitteren Ende.

PREMIERE war traditionell in der Leipziger Moritzbastei
am 17. März 2017


Auf öffentlichen oder eigens organisierten Lesungen begeistert Uwe Stöß jedes Publikum mit seinen Geschichten – dieses Vergnügen sollte man sich nicht entgehen lassen und lässt sich auch für Sie arrangieren. – Schreiben Sie uns!

© 2009 - 2018 | www.uwe-stoess.de
Zurück zum Seiteninhalt